FRAME-THEORIEN IM VERGLEICH

Frame-Theorien im Vergleich

Frame-Theorien im Vergleich: Modelle, Anwendungsfelder, Methoden Interdisziplinäre Tagung an der Heinrich-Heine-Universität

Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Schloss Mickeln
 

Der Frame-Begriff hat seit seiner Einführung durch Minsky (1975) und Fillmore (1968, 1975) viele Modifikationen und Anwendungen erfahren. Dieser interdisziplinäre Workshop möchte sich mit der Vielseitigkeit des Frame-Begriffes in so unterschiedlichen Bereichen wie Kognitionswissenschaft, Linguistik, künstliche Intelligenzforschung, Philosophie und Medien- und Kommunikationswissenschaften auseinandersetzen und die Frage nach Einheitlichkeit und Unterschieden in den Fokus rücken. Vor dem Hintergrund einer angestrebten vereinheitlichenden Frame-Theorie, die auf den Ansätzen aus Barsalou (1992) basiert und im Rahmen des SFB 991 entwickelt wird, sollen Fragen bezüglich verschiedener Frame-Modelle, Anwendungsbereiche und methodischen Operationalisierungen mit Vertretern der einzelnen Disziplinen und Teildisziplinen in drei thematischen Sektionen diskutiert werden.
Die erste Sektion wird sich mit Frame-Modellen, d.h. unterschiedlichen strukturellen und ontologischen Bestimmungen von Frames, etwa als kognitive oder kulturelle Einheiten, als Analyse-Instrumente oder als Texte, auseinandersetzen. Die zweite Sektion wird einen Fokus auf verschiedene Anwendungsfelder und deren Eigenarten, Probleme und Bedürfnisse an Modellierungen legen. Die dritte Sektion schließlich bietet Raum für die Diskussion verschiedener methodischer Operationalisierungen des Frame-Begriffs, etwa durch die Wahl eines induktiven oder deduktiven Zugangs.

Datum: 27./28. Februar 2013

Veranstalter:

  • Dietrich Busse
  • Christoph Kann
  • Alexander Ziem

Organisation:

  • Lars Inderelst
  • Detmer Wulf

Eingeladene Referenten:

  • Claudia Fraas
  • Werner Holly
  • Josef Klein
  • Klaus-Peter Konerding
  • Christian Pentzold
  • Börte Lönneker-Rodman
  • Josef Ruppenhofer
  • Bertram Scheufele
  • Thomas Schmidt